Frauen-Bundesliga - 6. Spieltag: TSG 1899 Hoffenheim gegen Bayern München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Sieg bei der TSG Bayernfrauen wieder Erste


      Auch wenn das Ditmar-Hopp-Stadion recht leer wirkte, es war mit 230 Zuschauern ausverkauft. Amanda Ilestedt legte gleich in der 3. Minute das 0:1 vor. Aber Hoffenheim wollte gleich zurück schlagen und testete Laura Benkardt. Die hielt aber die Führung. Bayern drückte weiter. In der 31. Minute köpfte Sydney Lohmann zum 0:2 ein. Parallel kämpfte Wolfsburg noch immer um seinen ersten Treffer.

      In der 62. Minute gab es eine sehr fragwürdige gelbrote Karte für Fabienne Dongus von Hoffenheim. Wieder nutzte Bayern den Vorteil nicht aus. Da Wolfsburg nun auch führte, mußte wieder gezittert werden. Erst in der 80. Minute konnte Carinna Wenninger auf 0:3 ausbauen. Auch heute traf Vivianne Asseyi wieder, in der 87. Minute baute sie den Vorsprung auf 0:4 aus.

      Da der VfL Wolfsburg in Freiburg nicht über ein 1:1 hinaus kam ist Bayern München nun alleiniger Tabellenführer.