Frauen-Bundesliga, 17. Spieltag: Spitzenspiel Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frauen-Bundesliga, 17. Spieltag: Spitzenspiel Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim


      Endlich gehts weiter. Am Einfallsrechsten ist man wohl in Willstätt, die mit dem SC Sand den kleinsten Bundesligaverein haben. Dort will man nicht ohne Zuschauer spielen und plant die Spiele ins Offenbacher Autokino zu streamen. Die Kleinsten sind wieder am kreativsten. Aber in München beginnen wir mit einem besonderen Schmankerl. Der Zweite Bayern empfängt den Dritten aus Hoffenheim. Normalerweise wären da doch einige mehr im Stadion. Im Kraichgau sind immer gute Zuschauerzahlen. Der Sieger des Spieles ist auf jeden Fall Tabellenzweiter.


      30.05.2020, 13:00 Bayern München : 1899 Hoffenheim - : -

      weiter spielen

      29.05.2020, 14:00 VfL Wolfsburg : 1. FC Köln - : -
      29.05.2020, 19:15 1. FFC Frankfurt : SC Sand - : -
      30.05.2020, 13:00 SC Freiburg : Turbine Potsdam - : -
      30.05.2020, 14:00 Bayer Leverkusen : MSV Duisburg - : -
      24.06.2020, 18:00 SGS Essen : FF USV Jena - : -

      .
    • Amanda Ilestedt freut sich besonders, das es mit einem Spitzenspiel weiter geht. Magenta Sport und Bayern TV sind ebenso dabei wie der Streamingdienst des BR.

      Amanda Ilestedt: „Die Trainingseinheiten der letzten Tage waren richtig gut! Man fühlt, dass alle zurück in den Wettkampfmodus kommen. Wir haben so lange darauf gewartet und jeder ist froh, dass wir wieder Fußball spielen können...."

      Jens Scheuer, Cheftrainer: „Wir freuen uns auf den Start der Bundesliga am Wochenende und wir sind sehr gut vorbereitet. Natürlich war die Vorbereitung durch die Quarantäne-Woche etwas anders als sonst, aber wir haben die Situation in den letzten Tagen und Wochen als Team sehr gut angenommen und gemeinsam bewältigt.,,,,"


      Die Stimmen zum Re-Start gegen Hoffenheim: „Besser geht’s nicht!“

      .
    • Bayernladies festigen Platz 2 gegen Hoffenheim


      Das Spiel dieses Wochenendes. Der Sieger ist Zweiter und damit erster Wölfejäger. Die aber sind wohl nicht mehr einzuholen. Also geht es um den zweiten Startplatz in der UWCL.

      Und beide Mannschaften zeigen von der ersten Minute an, das sie zurecht davorn stehen und das sie die Zwangspause gut überstanden haben. Beide waren lange gleichwertig und es dominierte die Defensivarbeit. Erst in der 84. Minute gelang Kathrin Hendrich das wichtige 1:0. In der 87. Minute legte Jovana Damnjanovich das 2:0 nach. Lina Magull traf in der Nachspielzeit noch zum 3:0.

      Damit bauen unsere Frauen den Vorsprung vor Hoffenheim auf vier Punkte aus und können so einen vorsorglichen Puffer für das Spiel gegen Wolfsburg aufbauen.