Wer wird Torschützenkönig in der Bundesliga?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer wird Torschützenkönig in der Bundesliga?


      Der Ball rollt wieder in der Bundesliga. Nach fast vier Wochen Winterpause können sie die Fans wieder auf erstklassigen Fußball und tolle Tore freuen. Neben den wichtigen Entscheidungen wie Meisterschaft, Abstieg und Europapokalqualifikation, stellt sich natürlich auch wieder die Frage, wer in diesem Jahr die Torjägerkanone gewinnt. Bereits in der Hinrunde haben sich einige Kandidaten herauskristallisiert, die das Rennen machen könnten. Hier sind die großen Favoriten auf den goldenen Schuh.

      Luka Jovic – Eintracht Frankfurt

      Zusammen mit Sebastien Haller und Ante Rebic ist Luka Jovic für den Höhenflug der Frankfurter verantwortlich.Vor der vergangenen Saison wurde der Serbe von Benfica Lissabon ausgeliehen und war auch schon in der Spielzeit 17/18 an einige Treffern beteiligt. Auch in dieser Saison kann er die guten Leistungen bestätigen und führt die Torjägerliste derzeit mit 13 Toren an. Kein Wunder, dass er bei den Sportwetten als Favorit auf die Torjägerkanone gilt.

      Paco Alcacer – Borussia Dortmund

      Als man Ende August das Leihgeschäft mit dem FC Barcelona perfekt machte, ahnte noch keiner, dass der spanische Stürmer so einschlagen würde. Vom Start weg verzauberte er die Fans der Borussia und schoss die ganz wichtigen Tore. Insbesondere seine Jokerqualitäten haben einige Rekorde zum Einsturz gebracht. Mit 12 Toren liegt auf Platz zwei der Torjägerliste. Vor allem sein 5er-Pack gegen Fortuna Düsseldorf sorgte für Furore.

      Marco Reus – Borussia Dortmund

      Marco Reus ist in der Form seines Lebens. Der neue Trainer und die Kapitänsbinde scheinen ihm ordentlich Selbstbewusstsein eingehaucht zu haben. Der Publikumsliebling geht als Führungsspieler voran und schießt dazu auch noch die wichtigen Tore. In dieser Saison traf er bereits 11 Mal und legte sieben weitere Tore auf. Kein Wunder, dass Marco Reus zum Spieler der Hinrunde gewählt wurde.

      Robert Lewandowski – Bayern München

      Bei einer Liste der potentiellen Torschützenkönige darf Robert Lewandowski natürlich nicht fehlen. Auch dieses Jahr ist der Pole wieder vorne mit dabei und das obwohl die Bayern in der Hinrunde so manches Mal strauchelten. Doch bereits beim Rückrundenauftakt gegen Hoffenheim konnte sich Lewandowski wieder einmal in die Torschützenliste eintragen und erzielte seinen 11 Treffer.

      Timo Werner – RB Leipzig

      Der deutsche Nationalspieler von RB Leipzig ist ein gefragter Mann auf dem europäischen Transfermarkt. Nahezu wöchentlich wird ein neuer Verein genannt, der den jungen Torjäger verpflichten will, doch Werner selbst erklärte, dass er zu einem Verbleib in der Liga tendiert. Bisher schafft es Leipzig alle Abwerbeversuche abzublocken, doch wenn er weiter seine Tore schießt, dürfte es schwer werden ihn zuhalten. In dieser Saison liegt er bei 11 Toren und zwei Vorlagen.