Bundesliga: Bayern gewinnt gegen Schalke knapp mit 2:1

    • Spielbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bundesliga: Bayern gewinnt gegen Schalke knapp mit 2:1


      Bayern trat heute ohne Jupp Heynckes an. Ein grippaler Infekt zwang ihn zur Bettruhe. Aber seine zweite Gehirnhälfte Peter Herrmann vertrat ihn sehr gut. Schalke überraschte uns alle mit einer sehr offensiven Startaufstellung, was sehr viel Spannung versprach.

      Aber der Optimismus von Tedesco wurde frühzeitig bestraft. Lewandowski spekulierte richtig und lief in eine aussichtsreiche Position. Er bekam den Ball auch und schoß zum 1:0 ein. Jetzt mußte sich Schalke etwas einfallen lassen. Ulreich zeigte aber einmal mehr seine Qualitäten und ließ nichts zu. Aber Schalke gab nicht auf. In der 29. Minute zeigte uns Leon Goretzka schon mal seine Qualitäten. Sein Paß gelangte zu di Santo und der glich zum 1:1 aus. Das Spiel begann von vorn. Es dauerte aber nur bis zur 36. Minute, dann erzielte Müller das 2:1. Bayern führte wieder. Das war dann auch der Pausenstand.

      Nach der Pause ging es immer hin und her. Schalke ließ nicht locker und gefiel gerade dadurch sehr. Sie waren ein wirklich guter Gegner. Würden alle immer so spielen, hätte Bayern sicher keine 18 Punkte Vorsprung vor den Verfolgern. Der Sieg von Bayern war zu keinem Zeitpunkt sicher. Ein wirklich gutes Spiel, das wir heute abend sahen. Es war für Bayern sehr ungewohnt, in der Liga bis zum Schlußpfiff alles geben zu müssen. Leon Goretzka hat seine Verpflichtung zum Sommer in vollem Umfang gerechtfertigt. Er stellte sich voll in den Dienst seiner Mannschaft.