Bayern München gewinnt mal wieder bei Bayer Leverkusen

    • Spielbericht
    • Bayern München gewinnt mal wieder bei Bayer Leverkusen


      Bundesliga-Rückrundenstart 18. Spieltag, Bayer Leverkusen gegen FC Bayern München 1:3. Nach zweimal 0:0 in Leverkusen stand heute die große Aufgabe bevor endlich wieder Tore zu schießen. Am Ende hieß es 1:3 für die Bayern. Insgesamt hat Bayer zuhause in den letzten vier Jahren sechs Punkte gegen Bayern geholt. Oliver Kahn sagte auf Sky: "Bayer hat die große Chance, durch einen Sieg den Kampf an der Tabellenspitze wieder interessanter zu gestalten." Toni Kroos erzielte 2013 das letzte Bayerntor bei Bayer Leverkusen.

      Auch heute begannen die Hausherren wieder sehr selbstbewusst. Aber nach bereits 15 Minuten hatten Volland und Bellarabi die gelbe Karte gesehen. In der 32. Minute beendete Javi Martinez nach einem Eckball die Torflaute der Münchner in Leverkusen und traf zum 0:1. Damit war auch Toni Kroos als letzter Torschütze der Bayern in Leverkusen abgelöst. So blieb es bis zur Pause.

      Die zweite Halbzeit begannen beide Teams personell unverändert. Bayern hatte nun mehr vom Spiel. Bayer mußte sich langsam etwas einfallen lassen, wenn sie noch punkten wollten. Leon Bailey verpasste in der 55. Minute den Ausgleich nur knapp. In der 59. Minute machte dann Franck Ribery mit dem 0:2 alles klar. Bayer wirkte nicht mehr als könnten sie das Spiel nochmal drehen.

      In der 71. Minute gelang es Kevin Volland doch den Anschlusstreffer zum 1:2 zu erzielen. Es war wieder alles offen. Und in der 78. Minute hatte dann Sandro Wagner seinen ersten Einsatz für den FC Bayern in der Bundesliga, er kam für Ribery. Leverkusen kam kaum noch in die Nähe des Tors von Sven Ulreich. Und wenn doch, zeigte Ulreich seine Qualitäten die er seit der Verletzung von Manuel Neuer wieder richtig auslebt. Es gab noch einen Freistoß für Bayern an der Strafraumgrenze. James verwandelte direkt zum 1:3. Das war auch das Endergebnis, so hoch wohl kaum zu erwarten.