Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neueste News

  • 24

    Mai

    Neu

    Der FC Bayern München hat Felix Götze (19) längerfristig an den Klub gebunden. Der Abwehrspieler unterschrieb an der Säbener Straße einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2019. „Ich bin glücklich, dass ich die Chance als Profi beim FC Bayern erhalte und werde alles daran setzen, meinen Teil zu weiteren Erfolgen der Mannschaft beitragen zu können“, sagt Felix Götze. „Wir sind sehr froh, mit Felix Götze einen weiteren hochtalentierten Spieler an
  • 22

    Mai

    Neu

    Das Finale in Dortmund vor großer Kulisse. 33450 Zuschauer waren im Stadion. Der eine oder andere Spieler ist das ja schon gewöhnt durch die Aufstellung in der ersten Mannschaft ihres Vereins. Der BVB setzte sich im Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg durch und Bayern in sehr intensiven Spielen gegen Schalke 04. Ein Rückspiel wird es nicht geben. Entsprechend vorsichtig tasteten sich beide Seiten an das Spiel heran. Felix Götze spielte heute
  • 22

    Mai

    Neu

    Manuel Neuer hält alles im Tor, und nun hält er seine Freundin für immer fest. Welttorhüter Manuel Neuer hat seiner Freundin Nina in Tannheim das Ja-Wort gegeben. Fast zweieinhalb Jahre ist Neuer mit seiner Nina zusammen und bei den Planungen für die kirchliche Hochzeit, soll seine Frau übrigens das Sagen haben, wie die Bunte vor einigen Wochen berichtet hatte. Die kirchliche Hochzeit der beiden folgt nach tz-Informationen in rund zwei Wochen.
  • 21

    Mai

    Neu

    Robben entschuldigt sich bei Freiburg-Trainer Streich für Meisterparty. Die 2. Halbzeit begann fast 10 Minuten später wegen Popstar Anastacia. Der Trainer vom SC Freiburg Christian Streich leicht sauer. "Ohne diesen Künstlern zu nahe zu treten, aber das ist ein Fußballstadion, und wenn du dann als Mannschaft acht Minuten warten musst, ist das Wahnsinn." Für die Freiburger ging es noch um die Europa-League-Qualifikation, 100% Konzentration
  • 21

    Mai

    Neu

    Schlimmer hätte es für den VfL Wolfsburg wohl kaum kommen können. Nach der Führung, Ausgleich in der ersten Halbzeit und einer total verschlafenen zweiten Halbzeit verlor der VfL noch durch ein Tor in der 88. Minute und ist nun durch eigene Dummheit in der Relegation. Der Gegner ist Nachbar Eintracht Braunschweig. Das ungewollte Derby garantiert Spannung und volle Stadien. Es ist die letzte Chance auf Klassenerhalt für den VfL Wolfsburg.

Nachrichten