Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball.png
Club Deportivo Tacón stieg 2019 in die erste Frauenliga Spaniens auf. Der kleine Madrider Verein schloß mit Real Madrid einen Kooperationsvertrag und beide Vereine werden 2020 fussionieren. Wohl um den möglichen Wiederabstieg zu verhindern greift Real sofort in die Geschicke des Partnervereins ein. Voller Stolz berichtet Kosovare Asslani, eine schwedische Spitzenspielerun und Mitglied der Nationalmannschaft, auf Instagramm, sie sei die erste Neuverpflichtung des Vereins. Ohne die Hilfestellung wäre diese Verpflchtung wohl kaum denkbar gewesen. Vereine im Ausland zeigen uns, wie wichtig ihnen die Frauen sind und verbeugen sich so vor ihnen. Jeder weiß, es sind Investitionen in die Zukunft. Die Vereine sind davon überzeugt, das diese Investitionen nicht umsonst sind. Die Entwicklungen der Besucherzahlen beweisen das. Stadien mit 2500 oder 5000 Plätzen sind dabei sicher nicht hilfreich.

Es reicht nicht mehr, nur Nationalspielerinnen, Weltmeisterinnen oder Europameisterinnen zu verpflichten. Man muß sich auch um sie kümmern, ihnen das richtige Umfeld zu schaffen und Erfolge genau so würdigen, als wären sie von Männern erzielt worden.


Kosovare Asllani wechselt zu Real Madrid


.