Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball.png
Heute fand die Premiere der "kleinen" Bayern bei den Würzburger Kickers statt. Sehr glücklich verlief der Start in der neuen Liga nicht. Natürlich fehlten auch einige gute Spieler, die entweder verletzt oder mit der ersten Mannschaft auf USA-Reise sind. Bereits in der 9. Minute überlisteten die Kickers Torwart Früchtl. Pfeiffer nutzte einen Freistoß zum 1:0. Erst jetzt kamen die Münchner langsam in die Gänge. Aber Würzburg war auch nicht übermäßig ideenreich. Eine Reihe der Spieler muß noch verinnerlichen, das 3. Liga etwas anderes ist als Regionalliga. Mit 1:0 ging es auch in die Kabinen.

Nach der Pause gefielen uns die Bayern schon erheblich besser. Sie setzten Würzburg gehörig unter Druck. Aber erst in der 77. Minute hatte das Erfolg, als Wriedt zum 1:1 ausgleichen konnte. Doch nun packten die Kickers den Hammer aus und schlugen durch Kaufmann in der 80. Minute und Gnaase in der 82. Minute gleich doppelt zurück. Es stand nun 3:1. Zumindest zeigten die Münchner viel Willen, wenn auch die Chancenverwertung noch nicht stimmt.