Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

FC Bayern.png
Mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard hat der FC Bayern bereits zwei namenhafte Neuzugänge für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Die beiden französischen Weltmeister werden jedoch sicherlich nicht die einzigen neuen Gesichter an der Säbener Straße bleiben, die Liste an potenziellen neuen FCB-Spielern ist lang und prominent.

In den vergangenen Wochen haben die Bayern-Verantwortlichen, allen voran Präsident Uli Hoeneß, immer wieder öffentlich betont, dass man im Sommer viel Geld in die Hand nehmen wird für neue Spieler. Für Lucas Hernandez und Benjamin Pavard hat der FCB bereits mehr als 100 Millionen Euro ausgegeben, Experten gehen davon aus, dass mindestens 100 weitere Millionen noch dazu kommen. An potenziellen Neuzugängen mangelt es nicht, der FC Bayern wird derzeit mit vielen Namen in Verbindung gebracht.

Schnappt sich der FCB mit Sane und Werner zwei deutsche Nationalspieler?

Unabhängig davon wer diesen Sommer noch alles zum FC Bayernwechselt, nahezu jeder FussballWetten Anbieter sieht das Team von Niko Kovac auch inder kommenden Bundesliga Saison erneut als klaren Favoriten.

Während der BVB mit Nico Schulz und Julian Brandt zuletzt zwei deutsche Nationalspieler verpflichten konnte, hat der FC Bayern bisher noch keinen DFB-Spieler unter Vertrag genommen. Mit Leroy Sane und Tim Werner scheint man aber zwei deutsche Nationalspieler im Visier zu haben. Bei Werner ist es ein offenes Geheimnis, dass die Bayern interessiert sind und auch der Stürmer selbst scheint einen Wechsel zum FCB zu forcieren. Offen ist derzeit noch, ob sich Leipzig und die Münchner auf eine Ablösesumme verständigen können. Bei Leroy Sane ist deutlich komplizierter, der Flügelflitzer ist bei Manchester City kein Stammspieler und möchte mehr Einsatzzeiten. Diese kann Pep Guardiola Sane aber nicht garantieren, vieles deutet auf einen Abschied hin, aber während man bei Werner deutlich weiter ist in Sachen Verhandlungen, muss bei Sane zunächst noch das Gespräch mit den Citizens suchen.

Neben Sane und Werner gab es zuletzt auch Gerüchte rund um Paolo Dybala von Juventus Turin und Rodrigo von Atletico Madrid. Auszuschließen sind diese beiden Namen sicherlich nicht, ob die Bayern jedoch gewillt sind die horrenden Ablösesummen zu bezahlen welche für diese beiden Spieler im Raum stehen bleibt abzuwarten.