Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

Bayern-Bild.png
Franck Ribery wird den FC Bayern am Ende der Saison nach 12 Jahren endgültig verlassen. Der 36-jährige Franzose äußerte sich im Rahmen seiner letzten Pressekonferenz für den FC Bayern über seine Zukunft und betonte, dass er nach seiner aktiven Laufbahn zurück nach München kehren wird. Ob und wo Ribery kommende Saison spielen wird ist aktuell noch offen.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde viel darüber spekuliert ob Franck Ribery am Ende der Saison den FC Bayern verlassen wird, seit wenigen Tagen ist es nun offiziell. Anders als noch vor einem Jahr,wird der auslaufende Vertrag des Flügelflitzers nicht mehr verlängert. Die 12-jährige Ribery-Ära beim FC Bayern endet zum 30.Juni 2019 offiziell.

Ribery möchte noch mindestens ein Jahr, vermutlich im Ausland, dranhängen und wird dann jedoch eigenen Aussagen zu Folge nach München zurückkehren.

Ribery: DerAbschied wird schwer

Zu Beginn der Saison hatte Franck Ribery noch einen Stammplatz unter Niko Kovac, auch weil Kinsgley Coman immer wieder verletzt ausfiel. Doch spätestens seit dem Coman wieder richtig fit ist, musste sich Ribery mit der Rolle des „Edeljokers“ zufriedengeben, vor allem in den wichtigen Spielen wie gegen Liverpool oder den BVB. Der Abschied aus München wird Ribery eigenen Aussagen zu Folge nicht leicht fallen: „Nach zwölf Jahren ist das eine sehr schwierige Situation. Aber es war eine schöne Zeit für mich und meine Familie. Ich habe viel gekämpft und viel gewonnen mit dem FC Bayern. Ich werde das nicht vergessen.“

Der ehemalige französische Nationalspieler möchte noch 1-2 Jahre als Profi spielen, wo genau ist aktuell noch offen: “Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, was ich nächste Saison mache. Es gibt ein paar Optionen, aber es ist noch etwas früh. Ich spiele vielleicht noch ein, zwei Jahre.“

Was jedoch feststeht, nach seiner aktiven Laufbahn wird Ribery mit seiner Familie nach München zurückkehren: „Danach komme ich zu 100 Prozent wieder nach München. Meine Frau und meine Kinder fühlen sich hier sehr wohl. Sie gehen hier zur Schule, wir haben ein schönes Haus. Natürlich kommen wir zurück.“