Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

Spieltage-Buli.png
Die Rückrunde in der Fußball Bundesliga hat begonnen. TSG Hoffenheim hatte am 18. Spieltag Rekordmeister FC Bayern München zu Gast. In der ausverkauften PreZero-Arena (30.150 Zuschauer) konnten sich die Bayern am Ende mit 3:1 durchsetzen.

Der FC Bayern machte von Beginn an Druck und hatte in der ersten Halbzeit weitaus mehr Spielanteile als die TSG. Leon Goretzka erzielte in der 34. Spielminute das verdiente 1:0 für den Rekordmeister. Noch kurz vor der Halbzeitpause traf erneut Goretzka und erhöhte auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel wurde es spannender, Hoffenheim kam besser ins Spiel und die Bayern ließen das Spiel laufen. In der 59. Minute traf Schulz zum 1:2. Hoffenheim wollte noch den Ausgleich, was sie aber nicht mehr schafften. Im Gegenzug erlöste Robert Lewandowski den #FCB und erzielte in der 87 Spielminute den 3:1 Sieg für den FC Bayern München.

Vorbericht:

Zum Rückrundenauftakt in der Bundesliga kommt es am 18.01.2019 um 20:30 Uhr zum Topspiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern München.

Bayern auf Verfolgerkurs

Der FC Bayern konnte zuletzt mit 4 Siegen in Folge wieder ein wenig Boden auf den souveränen Herbstmeister Borussia Dortmund gut machen. Mit nun 36 Punkten steht man auf dem 2. Tabellenplatz, konnte sich gegen Ende der Hinrunde noch an Borussia Mönchengladbach vorbeischieben. Nun gilt es für den Rekordmeister Konstanz aufzubauen, um auch die Chancen auf den Meistertitel in dieser Saison zu wahren.

TSG mit Serie

Einfach wird es für die Bayern allerdings nicht. Die TSG hat eine Serie von 10 Spielen in Folge, die sie in der Bundesliga nicht verloren haben. Auch gegen den FC Bayern wollen sie diese Serie fortsetzen. Kurios dabei ist, dass die letzten 6 Spiele der TSG aus Hoffenheim allesamt Unentschieden ausgegangen sind. Mit diesem Ergebnis würden sie sich sicher auch beim Heimspiel gegen die Münchener zufriedengeben. Obwohl - die letzten beiden Spiele in Hoffenheim konnte die TSG für sich entscheiden. Am 09.09.2017 erzielte, der inzwischen bei Schalke 04 unter Vertrag stehende, Uth zwei Tore zum 2:0-Sieg und fünf Monate vorher erzielte Kramaric in der 21. Minute den Treffer des Tages (1:0). Die TSG dürfte sich also berechtigte Hoffnungen auf etwas Zählbares machen.

Arjen Robben

Arjen Robben vom FC Bayern München wird zum Rückrunden-Auftakt gegen die TSG 1899 Hoffenheim am nächsten Freitag weiterhin ausfallen. Wann der Niederländer wieder einsatzbereit ist kann er noch nicht sagen. Dies bestätigte er heute gegenüber dem Sender "Sky".

Robben: "Die ganze Woche war nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Für Hoffenheim wird es nicht reichen. Ich muss von Tag zu Tag schauen."

Seit Anfang Dezember kämpft der 34-Jährige bereits mit muskulären Überreizung im Oberschenkel.