Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Trainer Holger Seitz hat es geahnt und vor dem heutigen Gegner gewarnt. Und der VfB Eichstätt bewies seine Gefährlichkeit. Auch wenn Bayern mehr gefährliche Schüsse vorweisen konnte, auf die Treffer kommt es an. Scintu traf in der 22. Minute zum 0:1. Gleich in der 25. Minute kam mit dem 0:2 durch Lushi der nächste Schock. Mit diesem 0:2 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte Eichstätt effektiver. Erneut traf Scintu in der 68. Minute. Es stand nun 0:3. Mit diesem Sieg rückten sie bis auf einen Punkt an Bayern II heran, haben aber zwei Spiele mehr absolviert.