Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball2.png
Bayern München II trat gegen Wacker Burghausen an. Einige Spieler reisen morgen früh für das Spiel der ersten Mannschaft im DFB-Pokal nach Osnabrück, wo das Spiel ausgetragen wird. Das stellt natürlich auch das Ziel des Aufstiegs in die dritte Liga immer wieder vor besondere Probleme.

Auch heute nutzten die Gäste die Situiation früh aus und erzielten in der 14. Minute das 0:1 durch Subasic. Sie hatten auch weiter mehr Ballbesitz. Aber trotzdem konnte Bayern nach gutem Zusammenspiel von Wriedt und Evina den Ausgleich zum 1:1. Das ist besonders wichtig, denn bei einem Sieg wäre Wacker punktgleich mit unseren Jungs. In der 43. Minute traf dann Feldhahn zum 2:1. Das war auch der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste wieder anfangs sehr stark. Es war nicht zu übersehen, es handelte sich hier um ein Prestigeduell. Die kleinen Bayern loeßen die Zügel etwas schleifen und bettelten so förmlich um den Ausgleich. Doch Bayern rettete die Führung über die Zeit und ist damit Herbstmeister in der Regionlliga.