Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

Champions League.png
Rutschen die Bayern in eine Krise? Nachdem man zwei mal in der Bundesliga nicht gewonnen hatte, gab es am Dienstagabend auch keinen Sieg in der Champions League. Der FC Bayern München kam bei der Champions-League-Heimpremiere von Niko Kovac nicht über ein 1:1 (1:1) gegen Ajax Amsterdam hinaus. Vor 70.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena brachte Mats Hummels die Gastgeber in der 4. Minute in Führung, die Noussair Mazraoui noch vor der Pause egalisierte (22.).

Niko Kovac: „Heute hat ein bisschen mehr gefehlt, als ich mir erwartet hatte, beziehungsweise was sich auch die komplette Mannschaft erwartet hatte. Wir haben in den ersten 15 Minuten vieles gut gemacht, wir haben auch das erste Tor geschossen und sind in Führung gegangen. Aber dieses Tor hat uns keineswegs Sicherheit gegeben. Im Gegenteil, wir haben den Gegner aufgebaut und uns letzten Endes abgebaut. Ajax wurde dann immer stärker und hat auch richtig gut gespielt. Wir hatten zu viele Fehlpässe und wollten zu schnell nach vorne in die entscheidende Situation gehen. Denn wenn man Fehler macht, wird man unsicher. Dann geht es um die Basics: Anlaufen, ansprinten und Zweikampfverhalten. Ajax hat das heute gut gemacht, daher müssen wir mit dem Punkt leben.“

Weitere Stimmen zum Spiel: „Haben den Gegner aufgebaut“ - FC Bayern München

FC Bayern
Neuer – Kimmich, Boateng, Hummels (90.+2 Süle), Alaba – Martínez – Robben (62. James), Müller, Thiago, Ribéry (75. Gnabry) – Lewandowski

Ajax Amsterdam
Onana – Mazraoui, de Ligt, Wöber, Tagliafico – van de Beek (75. de Wit), Schöne, Blind – Ziyech, Tadic, Neres (85. Dolberg)

Schiedsrichter
Pavel Královec (Tschechien)

Zuschauer
70.000

Tore
1:0 Hummels (4.); 1:1 Mazraoui (22.)

Vorbericht:

Königsklassen-Zeit in der Münchner Allianz Arena! Fünf Monate nach dem letzten Champions-League-Heimspiel gegen Real Madrid (1:2) empfängt der FC Bayern am Dienstagabend den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zum ersten Heimspiel der diesjährigen Gruppenphase (ab 21 Uhr live bei DAZN, im Liveticker und im Free-Webradio). Nach dem 2:0-Auftakterfolg bei Benfica Lissabon will der deutsche Rekordchampion nachlegen und damit einen wichtigen Schritt Richtung K.o.-Phase machen.

FC Bayern will gegen Ajax „eine Reaktion“ zeigen - FC Bayern München