Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Champions League.png
Die Ansetzung Bayern München gegen Real Madrid läuft bei vielen unter "vorgezogenes Finale". Aber es ist erst das Champions League Viertelfinale. Es verspricht also sehr viel Spannung. Robert Lewandowski wird auch ordentlich sauer sein wegen seiner Schulter zuschauen zu müssen. Thomas Müller kam für ihn zum Einsatz.

Bayern begann sehr überzeugend. Das Führte auch zur Führung in der 25. Minute. Thiagos Zuspiel beförderte Vidal per Kopf ins Tor. Jetzt mußten die Roten auf der Hut sein, das Real nicht antwortete. In der 40. Minute hatte Vidal noch so einen Hammer am Kopf. Er verzog aber leicht und der Schuß verfehlte das Tor. Aber auch die Gäste waren natürlich nicht ganz ohne. Aber Manuel Neuer war wieder Fit und stellte das auch unter Beweis. In der Nachspielzeit vor der Pause wurde Bayern noch ein Elfmeter zugesprochen. Arturo Vidal trat an und scheiterte. So blieb es beim 1:0 der Bayern zur Pause.

Nach der Pause kam sehr früh die Ernüchterung für Bayern. In der 47. Minute führte ein Stellungsfehler zum usgleich. Cristiano Ronaldo traf zum 1:1. Nach dem kurz vor der Pause verschossenen Elfmeter ein ordentlicher Tiefschlag für die Psyche der Münchner. In der 61. Minute gab es den nächsten Tielschlag für Bayern. Javi Martinez sah in der 58. und 61. Minute zweimal gelb und damit Gelbrot. Er ist also, wie wohl auch Hummels im Rückspiel nicht dabei.

Langsam wird es schwer für Bayern das Halbfinale zu erreichen. 20 Minuten vor dem Ende war das 1:2 wahrscheinlicher als das 2:1. Manuel Neuer war einmal mehr die Stütze der Defensive. Real hatte sichtlich mehr vom Spiel. Und in der 77. Minute traf Cristiano Ronaldo zum 1:2. Jetzt wurde es bitter für die Bayern. Es blieb beim 1:2.

Geschieht noch das Wunder und es kommt ein deutscher Vertreter ins Halbfinale?