Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball2.png
Heute war die zweite Mannschaft von Bayern München zu Gast beim Tabellenfünften FC Schweinfurt. Es wurde das Spiel vom 24. Spieltag nachgeholt. Ab 20 Uhr spielt dann der Tabellenführer vom TSV 1860 gegen TSV Buchbach. Es ist also wieder ein Fernduell der beiden besten Teams der Liga.

Bayern mühte sich von Beginn an darum, das Spiel zu beherrschen. Sie waren technisch perfekter als Schweinfurt. Aber die Gastgeber hielten gut dagegen. Die Defensive war ordentlich gefordert. Bis zur 38. Minute war das Spiel ausgeglichen. Dann gab es einen Elfmeter für Bayern, den Wriedt klar zum 0:1 verwandelte. Das war zugleich der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit gab Schweinfurt alles, um den Ausgleich zu erzielen. Sie waren auch kurz davor, aber Früchtl streckte sich ordentlich und vereitelte es. Vor allem Christian Früchtl war es zu verdanken, das die Führung auch Bestand hatte. Schweinfurt ließ kein weiteres Tor zu. Schweinfurt war ein ebenbürtiger Gegner. Und in der 89. Minute geschah es dann auch. Jabiri glich zum 1:1 aus.

Das 1:1 war auch das Endergebnis. Kann sich der TSV heute wieder etwas absetzen?