Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

FCB-Damen.png
Bayern München - SGS Essen ist das erste Fernsehspiel heute. Auch in München hielt Essen wieder gut mit. Das sie nur auf Platz 6 der Tabelle stehen, ist schon erstaunlich. Es war ein sehr sehenswertes Spiel, das wir heute sahen. Und in der 23. Minute sahen wir auch warum Essen das beste Auswärtsteam ist. Turid Knaak nutzte die erste Chance zum 0:1. Und Essen setzte nach. Auch zur Pause stand es dank Manuela Zinsberger noch 0:1.

Auch nach der Pause begannen die Essenerinnen so, wie sie schon in der ersten Halbzeit spielten. Die Baernfrauen schienen langsam zu verweifeln. Wieder mußte Manuela Zinsberger im letzten Moment retten. Waren die Nachholspiele doch ein Vorteil für Essen? Sie konnten das aber nicht halten. In der 76. Minute konnte Nicole Rolser zum 1:1 ausgleichen. Jetzt begann es von vorn. In der 85. Minute wurde den Bayern ein Treffer aus unerfindlichen Gründen aberkannt. Fridolina Rolfö erzielte in der 89. Minute noch das 2:1.

Wie heißt es im Fernsehen so schön: Ähnlichkeiten zu anderen Ereignissen sind rein zufällig. Auch gestern gewannen unsere Männer durch ein sehr spätes Tor 2:1.