Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Champions League.png
Heute vor 60 Jahren verunglückte die Maschine von Manchester United auf dem Rückflug von Belgrad nach Manchester bei einem Zwischenstop in München-Riem. 23 der 44 Insassen kamen dabei ums Leben. Auch acht Spieler waren unter den Toten. Die „Busby Babes“ genannte Mannschaft galt damals als das talentierteste Team. Der damalige Kosename resultierte aus dem Namen Namen Matt Busby, ihrem Trainer.

An der Gedenkveranstaltung nahmen von Bayern München Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, und Vereinspräsident Uli Hoeneß teil. Für die Stadt München war Oberbürgermeister Dieter Reiter anwesend.Von Seiten des englischen Rekordmeisters waren Alan Dawson, Director of Football Operations, sowie Club-Botschafter Denis Irwin in die bayrische Landeshauptstadt gekommen, um die Opfer von damals zu ehren.

Auch viele Anhänger der "Red Devels" und weitere Fans waren am Manchesterplatz in Trudering.

FC Bayern gedenkt den Opfern des ManUnited-Flugzeugunglücks - FC Bayern München