Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

DFB Pokal.png
Rasen Ballsport Leipzig - Bayern München. Das ist eine Begegnung, die auch eines Finales würdig war. In der Bundesliga in der letzten Saison fielen in Leipzig neun Tore in einem sehr spannendem Spiel.

Es ging wieder flott hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 33. Minute gab eine sehr kritische Situation am Strafraum. Es gab aber nur Freistoß. Glück für Bayern. Zur Pause stand es noch 0:0, war aber alles andere als langweilig.

In der 50. Minute die nächste schwierige Situation. Hätte wieder Elfmeter für Leipzig sein können. Hitzkopf Keita von RB sieht in der 54. Minute gelbrot. Dreimal nahm Leipzig Anlauf, einen Elfmeter zugesprochen zu bekommen. Die ersten beiden Versuche waren eher ein Strafstoß als der dritte. Aber genau den gab Zwayer. Forsberg trat an und in der 68. Minute stand es 1:0. Das blieb nicht lange. In der 73. Minute glich Thiago zum 1:1 aus. So stand es auch nach 90 Minuten, es gab Verlängerung.

Nach 100 Minuten kam bei Bayern Wriedt aus der Regionalligamannschaft. Es war sein Pokaldebüt. Aber auch nach 120 Minuten stand es noch 1:1. Das Elfmeterschießen gewann Bayern 5:4

Das Spiel war eindeutig ein Prestigeduell zweier führenden deutscher Vereine. Es ging richtig zur Sache. Am Samstag geht es in München weiter.