Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball2.png
Was ist nur mit den kleinen Bayern los? In Augsburg wurde das Spiel bereits in der 7. Minute zur Katastrophe. Jeder Saisonstart wird grundsätzlich verhauen und damit frühzeitig der Aufstieg abgehakt. Torhüter Christian Früchtl holte sich bereits in der 7. Minute die Rote Karte nach einer Notbremse 20 Meter vorm Tor ab und ging in die Kabine. Für ihn kam Michael Wagner ins Tor. Jetzt mußten es zehn Bayern gegen 11 Augsburger richten.

In der 26. Minute konnte Jonathan Scherzer das 1:0 für Augsburg erzielen und den Bayern den nächsten Schlag versetzen. Und wieder rückten die wichtigen Punkte in weite Ferne. Aber Wriedt konnte kurz vor der Pause den Ausgleich zum 1:1 erzielen.

Aber das half nichts. Nach der Pause schalteten die Augsburger eunen Gang höher. Efkan Bekiroglu erzielte in der 52. Minute das 2:1 und legte in der 60. Minute das 3:1 nach. In der 65. Minute legte Marco Richter noch das 4:1 nach, Bekiroglu war heute auf den Geschmack gekommen. In der 69. Minute erzielte er mit dem 5:1 auch noch sein drittes Saisontor.

Jetzt konnten die Bayern nur noch das Ende herbei flehen. Es blieb beim desaströsen 5:1.