Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball2.png
Das vierte Spiel der kleinen Bayern. Zu Gast waren sie beim VfB Eichstätt, einem der Aufsteiger. Vor Bayern steht eine große Aufgabe. Das ausgegebene Ziel heißt Aufstieg, aber ganz oben in der Liga steht eine Löwenmeute, die das gleiche vorhaben nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga. Die haben allerdings bereits zwei Spiele mehr.

Bayern-Neuverpflichtung Kwasi Okyere Wriedt schaffte es bereits in der 7. Minute, sich in Szene zu setzen. Er erzielte das 0:1. Aber die Freude dauerte nicht lange. Bereits in der 13. Minute konnte Scintu zum 1:1 ausgleichen. In der 39. Minute erzielte erneut Wriedt das 1:2 doch gleich im Gegenzug glich Scintu erneut zum 2:2 aus. Das war auch der Pausenstand.

Das konnte natürlich aus Sicht von Bayern München nicht erfreulich sein. Es würde sich wie eine Niederlage anfühlen. In der Schlußphase traf Wriedt zum dritten mal in der Partie und erzielte das 2:3. Der wichtigste Sieg. Bei zwei ausstehenden Spielen nur fünf Punkte hinter 1860.