Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

FCB-Damen.png
Am 21. Spieltag fand Turbine Potsdam gegen Bayern München vor 3400 Zuschauern statt. In dem Spiel mußte Bayern praktisch gewinnen, um Platz 2 und die UWCL-Teilnahme zu sichern. Die Zebras werden Turbine kaum Punkte abnehmen, dann doch eher SGS den Bayern. Gleich von Beginn gab Bayern Vollgas. Melanie Behringer erzielte in der 2. Minute auch das 0:1. Und die Münchnerinnen ließen nichts anbrennen. Und Turbine wirkte wie ausgebrannt. So konnte Sara Däbritz auch in der 35. Minute auf 0:2 erhöhen. In der 43. Minute machte Nicole Rolser mit dem 0:3 wohl alles klar.

Nach der Pause hatte Potsdam einiges verändert. Es dürfte aber zu spät gewesen sein. Die Antwort kam auch mit dem 0:4 durch Vivianne Miedema in der 80. Minute. Potsdams Kräfte haben in der Rückrunde spürbar nachgelassen. Das mag auch am niedrigen Durchschnittsalter von nur 23 Jahren liegen.

Eine tolle Leistung unserer Frauen, die damit wohl wieder international antreten.