Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

Neutral-Ball.png
Bayern München gegen SGS Essen Hier stellte sich die Frage, ob wenigstens Bayerns Frauen punkten können. Die Männer schafften das dieses Wochenende nicht. Nach etwa einer halben Stunde fing es in dieser Kälte auch noch zu regnen an. Zur Pause stand es noch 0:0.

In der zweiten Halbzeit lief es dann erheblich besser. Essen verließen etwas die Kräfte und das konnte Bayern hervorragend nutzen. Frau des Spieles war eindeutig Lineth Beerensteyn. In der 54. und in der 61. Minute erzielte sie beide Tore für Bayern zum 2:0. Und sie hatte weitere Chancen, die sie aber nicht nutzen konnte. Da Hoffenheim auch erfolgreich war, blieb in der Tabelle alles beim alten.