Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

Gladbach gegen FC Bayern.png
Am Sonntag den 19. März spielt unser FC Bayern München bei Borussia Mönchengladbach. Das Spiel beginnt um 17:30 Uhr im Borussia Park. Das Hinspiel endete 2:0 für die Bayern. Beide Mannschaften spielten bisher 105 mal gegeneinander. Davon siegte Bayern 50 mal, 22 Spiele gewann Gladbach und 33 mal gab es ein Unentschieden. Der letzte Bayernsieg in Gladbach datiert auf dem 24.01.2014. Schiedsrichter Stieler aus Hamburg wird die Partie leiten.

Der Kicker schreibt zum Spiel:

Bor. Mönchengladbach: Auf der Außenbahn dürfte es nach dem Schalke-Spiel in der Europa League Veränderungen geben. Für den Defensivbereich bietet sich als Alternative unter anderem Elvedi an, der in Hamburg sein Comeback gefeiert hat.

Bayern München: Ohne Spiel unter der Woche wird Ancelotti wohl auf seine Stammelf setzen, den gesperrten Vidal ersetzt vermutlich Thiago auf der Doppelsechs, Müller spielt dann auf der Zehn. Möglich, dass Kimmich oder Boateng Spielpraxis bekommen.


Am 19.03.2017 um 17.30 Uhr
Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München.


Die letzten fünf Begegnungen:

26.10.2014 Gladbach gegen Bayern München 0:0
22.03.2015 Bayern München gegen Gladbach 0:2
05.12.2015 Gladbach gegen Bayern München 3:1
30.04.2016 Bayern München gegen Gladbach 1:1
22.10.2016 Bayern München gegen Gladbach 2:0

Ancelotti fordert „schnelle“ Bayern in Gladbach

Vielleicht ist das ein Vorteil – aber nur, wenn wir mit viel Intensität spielen“, fordert Carlo Ancelotti in jedem Fall vollen Einsatz seiner Mannschaft im Borussia-Park. Gewarnt sind die Münchner ohnehin, in Mönchengladbach tun sich die Bayern oft schwer. Nur zwei der letzten neun Bundesliga-Spiele konnte der Tabellenführer bei den Fohlen gewinnen!

Wir werden versuchen, über 90 Minuten diese Intensität zu zeigen. Solange wir unser Spiel aufziehen und schnell spielen, haben wir eine gute Chance“, ist Ancelotti optimistisch. „Gladbach hat eine intensive Woche hinter sich“, weiß auch Thomas Müller. „Ich hoffe, dass wir Vorteile daraus ziehen können. Unser Akku sollte voll sein. Wir werden Gas geben.