Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Bazi,

FCB-Damen.png
Am 19. Spieltag reisten die Frauen des FCB mit dem Ziel nach Frankfurt, einen Startplatz in der UWCL klar zu machen. Aber der FFC Frankfurt machte vor 2100 Zuschauern einen Strich durch diese Rechnung. In der 17. Minute gab es einen Elfmeter für den FFC. Mandy Islacker nutzte diese Gelegenheit zum 1:0. In der 20. Minute erhöhte Jackie Noelle Groenen auf 2:0. Jetzt rannte Bayern gegen die Frankfurter an und brauchte bis zur 42. Minute, ehe Caroline Abbe endlich Glück hatte und auf 2:1 verkürzen konnte. Das war auch zugleich der Pausenstand.

FFC Frankfurt - FC Bayern München 4:2

In der zweiten Halbzeit konnte Carina Wenniger in der 60. Minute endlich zum 2:2 ausgleichen. Aber in der 71. Minute konnte Islacker erneut die Frankfurter Führung markieren, es stand nun 3:2. Jetzt war der Münchner Widerstand gebrochen und Frankfurt hatte das Übergewicht. Das führte in der 80. Minute auch noch zum 4:2 durch Janina Hechler, das zugleich der Endstand war.

Jetzt sollte heute noch Wolfsburg in Potsdam gewinnen, damit Bayern weiter nur einen Punkt Rückstand auf Turbine hat und am 21. Spieltag mit einem Sieg in Potsdam doch noch aus eigener Kraft Platz 2 erreichen kann.